Running Angel

engel

Die Idee, als „Running Angel“ zu einem Spenden-Sammellauf zu starten, entstand im Sommer 2013.
Das erste Mal als Engel startete ich beim Metropolmarathon in Fürth. Während der 42.195 km sammelte ich Spendengelder, die caritativen Zwecken zur Verfügung gestellt wurden.

Engel_Flyer 073Ein Jahr später entstand die Idee, kleine Glücks- und Schutzengelchen anzufertigen, deren Erlös ebenfalls zu 100% an verschiedenen caritative Projekte in der Region gespendet wurde.

Mit den gesammelten Spenden konnte ich schon viele Organisationen wie

  • Laufclub21
  • United Kiltrunners e.V.
  • Wärmestube
  • Frauenhaus
  • Klinikclowns e.V.
  • Theater Mimulus
  • Onco Kids e.V.-Panini gGmbH
  • Schule für ein Leben
  • Bündnis für Depressionen
  • Kinder- und Jugendpaliativstation
  • Mudra Drogenhilfe e.V.

unterstützen.

Für mich erfüllt sich mit der Durchführung des 1.Inklusionslaufs am Deckersberg ein lang gehegter Wunsch, da ich mit dem Lern- und Erfahrungsraum Edelweißhütte und dem KJR Nürnberger Land, den ich ehrenamtlich unterstütze, schon sehr sehr lange eng verbunden bin. Desweiteren spielt in meinem Leben Inklusion eine wichtige Rolle. Durch mein soziales Engagement habe ich soviele unglaubliche Menschen mit und ohne Handicap kennenlernen und begleiten dürfen. Dies hat mein Leben bereichert und wertvoller gemacht.

Seit einigen Jahren begleite ich regelmässig meine Freundin Moni, eine junge Dame mit Downsyndrom, zu ihren Wettkämpfen. Gemeinsam konnten wir viele Läufe bis hin zum Marathon und einen Triathlon erfolgreich bestreiten. Immer wieder aufs Neue erstaunt sie mich, mit welcher Freude und Leidenschaft sie ihren Sport ausführt.

Ich bin überzeugt, dass wir alle eine Menge Spass am 26.06.2016 haben werden. Ich hoffe ich kann euch zeigen, dass Inklusion auch im Sport machbar ist und dabei auch noch viel Freude macht.

Euer Running Angel

IMG20150520105258_2IMG20150318070141_4